Scrunchieproduktion im WOMEN-DAY-CENTER

Hallo und einen wunderschönen Montag wünsche ich euch! Heute beginnt meine „Projektwoche“ und ich mache den Anfang mit dem women-day-center.

Kurze Zusammenfassung für alle die nicht mehr genau wissen worum es sich handelt: Das wdc ist ein Ort wo wir, wie der Name schon sagt, insbesondere Frauen empfangen. Kinder jeden Geschlechts bis einschließlich 14 Jahre sind auch gerne willkommen. Es soll ein „safe space“ sein wo Frauen hinkommen können um Wäsche zu waschen, eine warme Dusche zu nehmen und, zumindest vor Corona, ein Ort zum sozialisieren mit anderen Frauen. Zuständig ist hier unsere Sozialarbeiterin Katerina, die den Geflüchteten von Montag bis Freitag natürlich auch zur Verfügung steht. Außerdem haben wir eine Farsi Übersetzerin, Samin, die uns bei der Kommunikation mit Afghanis und anderen Farsi sprachigen Nationalitäten hilft.

Meine Rolle hier ist ganz einfach. Wir bieten wöchentlich mehrere Workshops an zu denen sich geimpfte Frauen anmelden können. Wir dürfen dabei ganz kreativ werden und unsere eigenen Ideen umsetzen. Seit 2 Wochen biete ich einen Scrunchie-Workshop an und es macht wirklich sehr spaß! Mein Ziel war es etwas entspanntes zu machen und den Frauen Raum zu geben zu quatschen, zu genießen und wie gesagt, zu entspannen. Ich mache dann gerne noch etwas Musik an und das nähen kann beginnen.

Ansonsten gibt das wdc zur Zeit noch einen Seifen Workshop, geleitet von Sister Carmen, wo Seife und Lippenpflege selbst hergestellt werden und einen Beauty-time Workshop mit Samin.

Zu guter Letzt kümmert sich Katerina noch um den „food basket“, ein durch die Pandemie entstandenes Projekt. Wir bereiten monatlich Essensboxen für ca. 30 Familien vor, die sie sich dann bei uns abholen können. Sinn der Sache ist mit den Familien in Kontakt zu bleiben und natürlich etwas beim Unterhalt auszuhelfen. Wir Volontäre helfen beim packen der Boxen aber wir fungieren auch als Türsteher wenn die Leute ihre Sachen holen kommen.

Lasst mir gerne ein kleines Feedback da und vergesst nicht:

bei so einem FSJ fallen jede Menge Kosten an, daher bin ich auf EURE HILFE angewiesen. Mit einem finanziellen Beitrag unterstützt ihr nicht nur mich sondern auch den Jesuit Refugee Service in Athen!

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Jesuitenmission
IBAN: DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC: GENO DEF1 M05
Verwendungszweck: X38420 – JV Jahrgang2021

Veröffentlicht von mariamammann

Hey, Auf diesem Blog werde ich mein kommendes Jahr als Jesuit Volunteer in Griechenland, Athen dokumentieren, und freue mich über alle die hier dabei sind!

Ein Kommentar zu “Scrunchieproduktion im WOMEN-DAY-CENTER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: